Carl Zeiss Meditec

Berlinbiotechpark, Berlin

Im Auftrag des Berlinbiotechparks steuerten und überwachten wir die Kernsanierung und die Fassadenneugestaltung, in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Gewers&Pudewill, eines Gebäudes für den Mieter Carl Zeiss Meditec. Die Baumaßnahmen fanden während des laufenden Produktionsbetriebes und zum Teil in Reinraumbereichen statt. In anschließender Fortführung koordinierten wir den Abriss eines angrenzenden Zwischenbaus, sowie den Rückbau ehemaliger Rainraumlabore mit Ausbau zu hochwertigen Büroflächen. Ein besonderes Augenmerk lag hier auf der aufwendigen Trennung der Bestandsmedien, unter Berücksichtigung notwendiger querender Versorgungsleitungen, welche für den laufenden angrenzenden Laborbetrieb unterbrechungsfrei zu halten waren. Da in dem Bereits fertiggestellten Teil täglich 24 Stunden feinmikroskopische Herstellung stattfindet, galt es zudem unter Vermeidung von Schwingungen zu arbeiten.

Berlinbiotechpark

Max-Dohrn-Str. 8-10, Berlin

Der Park liegt im Berliner Nordwesten direkt am Haltepunkt  „Jungfernheide" und erstreckt sich über eine Grundfläche von  89.000 qm. Als ehemaliger Standort der Bayer Schering AG wird hier seit über 50 Jahren im pharmazeutischen Sektor geforscht und produziert. Etwa 1400 Beschäftigte sind auf 67.000 qm Büro-, Labor- und Produktionsfläche tätig. Unsere Kernaufgabe besteht in der Betreuung des Bauherren zurständigen Revitalisierung und Umnutzung von Flächen. Mit dem Ziel des Rückbaus eines Anfang des 20. Jh. erbauten Kraftwerkes, wird an der Dezentralisierung der Kaltwasser-, Stickstoff-, Dampf- und Wärmeversorgung aller Gebäude ohne eine Unterbrechung des Produktions- und Verwaltungsbetriebes gearbeitet. Neben dem Neubau von 3 Gebäuden,wurde auch die Kernsanierung zweier Bestandsgebäude inklusive der architektonischen Neugestaltung beider Fassaden gesteuerte und überwacht.

Bundesinstitut für Risikobewertung

Berlinbiotechpark, Berlin

In der ersten Projektphase wurde von 2009 bis 2011 für den neuen Standort Berlin der Neubau eines Gebäudes, welches Teil des Berlinbiotechpark ist, gesteuert und überwacht. Nach Fertigstellung des Innenausbaus wurde anschließend die Sanierung eines angrenzenden Bestandsgebäudes in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Gewers&Pudewill durchgeführt. Eine weitere Projektphase umfasste dann die Sanierung der Lüftungsanlage im laufenden Laborbetrieb der 15.000 qm Nutzfläche. Aufgrund der hohen technischen Anforderungen stand der Aufgabenbereich der Koordination zwischen Bauherr und Mieter besonders intensiv im Fokus.